Szekeres 2: Von der Vollversammlung mit 49 Stimmen wiedergewählt

Anerkannter Arzt, Wissenschafter und Standespolitiker

Der Präsident der Ärztekammer für Wien heißt abermals Thomas Szekeres. Er wurde von der Vollversammlung der Ärztekammer für Wien bei abgegebenen 90 Stimmen mit 49 Stimmen in der Funktion bestätigt.

Szekeres, der mit seiner neuen Liste „Team Thomas Szekeres" angetreten ist und den Mandatsstand seit den letzten Wahlen leicht ausbauen konnte, schaffte wieder eine breite Koalition. Damit bleibt ein angestellter Arzt Präsident der Ärztekammer für Wien.

Szekeres ist Oberarzt am Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik an der MedUni Wien sowie anerkannter Arzt und Wissenschafter. Gesundheits – und standespolitisch möchte sich Szekeres auch in dieser Legislaturperiode als „Vertreter aller Wiener Ärztinnen und Ärzte" wissen. Szekeres: „Nur eine geeinte Ärzteschaft mit einem gemeinsamen Auftritt nach außen wird die Gesundheitspolitik bewegen können."

Als größte Herausforderung für die nächsten Jahre sieht Szekeres die Vernetzung von Spitals- und niedergelassenem Bereich sowie die Finanzierung und Bereitstellung der Gesundheitsversorgung der schnell wachsenden und älter werdenden Bevölkerung in Wien.
 

Zur Person

Thomas Szekeres ist 55 Jahre alt, gilt als sachorientiert und entschlossen - bei aller Konzilianz. Er wurde 1962 in Wien geboren und 1988 zum Doktor der gesamten Heilkunde promoviert. 1994 schloss er die Facharztausbildung für medizinische und chemische Labordiagnostik ab und wurde im selben Jahr zum Universitätsdozenten für klinische Chemie und Labordiagnostik habilitiert. Er erhielt 1997 den Amtstitel „Außerordentlicher Universitätsprofessor", 2003 wurde er ins Register der „European Specialists in Clinical Chemistry" aufgenommen. Im selben Jahr erlangte er seinen Ph.D. an der Universität Trnava in der Slowakei.

Seit 2004 ist Szekeres Qualitätsmanager und schloss 2005 eine zweite Ausbildung in Humangenetik ab. Bereits seit 1996 ist er Oberarzt am Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik an der MedUni Wien.

Seit 2001 ist Szekeres Mitglied des Vorstands der Ärztekammer für Wien und war von 2003 bis 2007 Forschungsreferent. Ab 2007 war er Vorsitzender der Kurie angestellte Ärzte und 1. Vizepräsident der Ärztekammer für Wien.

Bei der Vollversammlung der Ärztekammer für Wien am 7. Mai 2012 wurde er mehrheitlich als erster im Wiener AKH tätige Arzt an die Spitze der Wiener Ärztekammer berufen. (hpp)