Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!
 

Göttlicher Heiland: Ärzte handelten richtig
Zum dramatischen Todesfall eines Mannes, der vergangenen Freitag vor dem Krankenhaus Göttlicher Heiland einen Herzinfarkt erlitten hat, nimmt die Kurie angestellte Ärzte wie folgt Stellung: Aus Sicht der Kurie trifft die betroffenen Ärztinnen und Ärzte keine Schuld. Nach übereinstimmenden Meldungen sind die Kolleginnen und Kollegen nämlich frühestmöglich, nachdem sie über den Notfall vor dem Spital informiert wurden, zu Hilfe geeilt und haben Erste Hilfe vor Ort geleistet, bis die Rettung gekommen ist.

Aus ärztlich-juridischer Sicht ist für die Kurie evident, dass man jedem medizinisch Hilfsbedürftigen sofort Erste Hilfe leisten muss - natürlich aber auch nur dann, wenn keine anderen Patienten gleichzeitig gefährdet werden. Nach diesem Prinzip wurde aus unserer Sicht auch verfahren und es wurde demnach alles Mögliche getan, um dem dann später im Wilhelminenspital verstorbenen Patienten zu helfen. Inwiefern die Organisationsstruktur bzw. die Informationskette des Krankenhausträgers hier versagt hat, kann die Kurie noch nicht beurteilen. Klar ist jedoch, dass der Spitalsträger für ausreichend Personal zu sorgen hat, damit man derartige Notfälle adäquat behandeln kann und dass man die Verhaltensregeln für nicht ärztliches Personal in solchen Notfällen nachschärfen muss.


Sonderklasse: Rückstand bei SKL-Verrechnung durch Baldinger und Partner
Im Bereich der Sonderklasseverrechnung im KAV inklusive AKH Wien ist es bei der Verrechnungsstelle Baldinger und Partner in den letzten Monaten zu massiven Auszahlungsrückgängen bzw. -verzögerungen aufgrund der Personalsituation (Ausfälle, Krankenstände, Karenzen,...) gekommen. Die Ärztekammer für Wien hat bereits frühzeitig in Gesprächen eine unbedingte zeitgerechte und ordnungsgemäße Abrechnung sowie die rasche Aufarbeitung der Rückstände eingefordert. Bereits im Oktober 2018 wurden Maßnahmen gesetzt, die zu einer merkbaren Verbesserung führen sollten; das wird natürlich ganz eng von der Kammer kontrolliert. Wir werden Sie selbstverständlich über den weiteren Verlauf am Laufenden halten.


medinlive.at - Das neue Fachportal für Gesundheitspolitik, Wissenschaft und Gesellschaft
Das neue Online-Portal www.medinlive.at der Ärztekammer für Wien bietet ab sofort allen Interessierten, die im Gesundheitsbereich tätig sind oder sich damit beschäftigen, einen umfassenden Überblick über tages- und gesellschaftspolitische sowie wissenschaftliche Themen im Gesundheitsbereich. Aufbereitet werden lokale, nationale und internationale Beiträge, zudem findet der Leser auf medinlive auch relevante Termine aus den Bereichen ärztliche Fortbildung, Gesellschaft und Medizin. Schauen Sie noch heute beim neuen Fachportal für Gesundheitspolitik, Wissenschaft und Gesellschaft auf www.medinlive.at vorbei.


25. Forensisch-psychiatrische Tagung in Wien
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Ärztekammer für Wien statt. Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.


Wir sind für Feedback, Wünsche und Anregungen stets offen.
Diese bitte an: kurie.ang@aekwien.at.

Mit kollegialen Grüßen

Ihre Kurie angestellte Ärzte