null Coronavirus: Prämien für Gesundheitsberufe steuerfrei stellen

Coronavirus: Prämien für Gesundheitsberufe steuerfrei stellen

„Auch sie leisten Außergewöhnliches“ – Ärztekammer begrüßt Initiative der Regierung

Die Wiener Ärztekammer begrüßt ausdrücklich, dass die Regierung Prämien für Supermarktbeschäftigte während der Coronakrise nicht besteuern wird. Ähnliches erwartet sich die Ärztekammer nun auch für alle im Gesundheitswesen Beschäftigten, bekräftigen Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres sowie der Obmann der Kurie angestellte Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, Wolfgang Weismüller. 

Es seien die Ärztinnen und Ärzte, Angehörigen der Pflegeberufe, aber auch administrative Kräfte, Reinigungspersonal et cetera, die an vorderster Front arbeiteten, verantwortlich dafür seien, dass die Gesundheitsversorgung in Österreich auch in diesen Zeiten aufrechterhalten werde und denen daher ebenfalls steuerfreie Prämien seitens des Arbeitsgebers zustünden. „Der Finanzminister hat wörtlich erklärt, dass er an einer Lösung arbeite, um Bonuszahlungen an Personen, die in der Krise Außergewöhnliches leisteten und hier vom Arbeitgeber extra entlohnt würden, steuerfrei zu stellen.“ Es sei unbestritten, dass dies auch für alle im Gesundheitswesen Beschäftigten gelte, daher sollte auch für sie diese Sonderregelung angewandt werden, so Szekeres und Weismüller. (hpp) 




 

 

Kontakt Öffnungszeiten
   
Tel: +43 1 51501-0 Montag - Mittwoch:
Fax: +43 1 51501-1209 08:00 - 16:00 Uhr
E-Mail: mmmYWVrd2llbkBhZWt3aWVuLmF0  Donnerstag:
  08:00 - 18:00 Uhr
  Freitag:
  08:00 - 14:00 Uhr