null Ärzt*innen News (22. September 2020)

Ärzt*innen News

22. September 2020

Standespolitik

"Überzeugen Sie uns!" - Wien-Wahl 2020. Die Spitzenkandidaten im Gesundheitscheck


#draufgschaut - "Gesundheitspolitik unterm Mikroskop" - Wien-Wahl 2020


Ärzt*innen-Statistik: Gesundheitssystem schlecht für die Zukunft gerüstet

Corona

Corona-Tests bei niedergelassenen Ärzt*innen nur auf freiwilliger Basis!


Neuerungen bei der Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung


Covid-19 Testungen für angestellte Wiener Ärzt*innen


Einsatz von OP Masken ohne CE Kennzeichnung unter gewissen Voraussetzungen möglich


Kundmachung: Änderung der Covid-19-Lockerungsverordnung


Ärzt*innen für Forschungsprojekt zu Covid-19 Testungen an Schulen gesucht


Update Gratis-Grippeimpfaktion der Stadt Wien


Relevante Informationen zu Corona - Covid-Testungen für Ärzt*innen und Ordinationspersonal - Ausgabe von Schutzausrüstungen

Fortbildung

Restplätze: Covid-19 in der Geburtshilfe und Pädiatrie

Service

Grippe-Impfung für Kinder gratis


Empfehlung des Nationalen Impfgremiums zur Influenza-Impfung in der Saison 2020/2021


Friendly reminder - GO2ORDI: Anbieterumfrage "Unternehmerische Empfehlungen von Ärzt*innen für Ärzt*innen"


Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

 

Standespolitik

   


"Überzeugen Sie uns!" - Wien-Wahl 2020. Die Spitzenkandidaten im Gesundheitscheck

Wie schon bei vergangenen Wiener Gemeinderatswahlen hat die Kurie niedergelassene Ärzte die Spitzenkandidat*innen der im Wiener Rathaus vertretenen Parteien wieder zu einem politischen Gesundheitscheck gebeten. Der Einladung zum Gespräch mit Johannes Steinhart, Obmann der Kurie niedergelassen Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, gemeinsam mit Naghme Kamaleyan-Schmied, Sektionsobfrau Allgemeinmedizin der Ärztekammer für Wien, kamen Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Gernot Blümel (ÖVP), Dominik Nepp (FPÖ), Christoph Wiederkehr (NEOS) und Heinz-Christian Strache (Team HC Strache) nach. Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) hat als einzige aus terminlichen Gründen abgesagt.
Heute können Sie das erste Gespräch mit NEOS-Spitzenkandidat Christoph Wiederkehr hier sehen. Alle Videos gesammelt finden Sie nach Erscheinen auf unserer Website hier.

   


   


#draufgschaut - "Gesundheitspolitik unterm Mikroskop" - Wien-Wahl 2020

Die Wien-Wahlen im Oktober 2020 rücken näher: Vizepräsident und Kurienobmann der Kurie angestellte Ärzte Wolfgang Weismüller diskutiert mit den Gesundheitssprechern der Parteien im Wiener Landtag über die politisch geplanten Maßnahmen. Das Gespräch mit den Grünen können Sie ab sofort im Internet einsehen entweder in der geschlossenen Facebook-Gruppe "Ärztinnen und Ärzte in Wien" hier oder auf der öffentlichen Facebook-Seite von "Schützen wir unsere Spitäler" hier.

   


   


Ärzt*innen-Statistik: Gesundheitssystem schlecht für die Zukunft gerüstet

Bei einer Pressekonferenz der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) wurde heute (22. September 2020) die aktuelle Statistik der niedergelassenen Ärzt*innen und daraus resultierende Problemstellungen für das österreichische Gesundheitssystem präsentiert. Bei der Alterspyramide der 18.753 niedergelassenen Ärzt*innen in Österreich gab es in den vergangenen Jahren keinen Trend zu mehr ärztlichem Nachwuchs, der die künftige Versorgung absichern könnte. In bereits fünf Jahren werden 25 Prozent der heute praktizierenden niedergelassenen Ärzt*innen das Pensionsalter erreicht haben. In zehn Jahren werden es fast 50 Prozent sein. Das ist der Preis für die gesundheitspolitischen Versäumnisse der Vergangenheit, den die Bevölkerung zu bezahlen hat. Es rächt sich, dass die Warnungen der Ärztevertretung von Generationen von Politikern und Kassenfunktionären weitgehend ignoriert wurde.
Mehr

   



 

Corona

   


Corona-Tests bei niedergelassenen Ärzt*innen nur auf freiwilliger Basis!

Am Mittwoch, 23. September 2020, soll ein Gesetz zu den von Gesundheitsminister Rudolf Anschober geforderten Corona-Tests in Arztpraxen den Nationalrat passieren. Die Ärztekammer war im Vorfeld nicht (!) in die Entstehung dieses Gesetzes eingebunden.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie mit diesem Gesetz zur Durchführung von Corona-Tests auf freiwilliger Basis berechtigt werden. Es besteht aber KEINE Verpflichtung Corona-Tests in Ordinationen durchzuführen! Bisher haben auch noch keine Gespräche mit dem Bund und der Sozialversicherung zur Umsetzung oder den Tarifen stattgefunden.

Das Gesetz sieht vor, dass die Krankenversicherungsträger den niedergelassenen Kassenvertragsärzt*innen und Laboren, die freiwillig mitmachen, ein Honorar zahlen. Zuzahlungen von Patient*innen wären bei freiwilliger Teilnahme unzulässig. Der Bund soll den Kassen die Ausgaben aus Mitteln des Covid-19-Krisenbewältigungsfonds ersetzen. Die Regelung soll für die Dauer der Corona-Pandemie gelten. Wir haben mehrfach klargestellt, dass gerade in einer Großstadt aus epidemiologischen Gründen die Testung in vielen Ordinationen nicht möglich sein wird. Wir werden das selbstverständlich weiter kommunizieren.

In diesem Gesetz wird auch die Beschaffung von Schutzausrüstung neu geregelt. Für freiberuflich tätige Leistungserbringer*innen im Gesundheits-und Sozialbereich soll die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) zuständig sein, sofern die Beschaffung nicht eine Gebietskörperschaft übernimmt. Auch hier soll der Bund die Kosten tragen. An der bisher hervorragenden Zusammenarbeit mit der Stadt Wien und der Ausgabe in der Landstraßer Hauptstraße 138 wird sich dadurch für Sie nichts ändern.

Wir halten Sie jedenfalls auf dem Laufenden.

   


   


Neuerungen bei der Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung

Wir dürfen Sie darüber informieren, welche Mitglieder der Ärztekammer für Wien sich in der Landstraßer Hauptstraße 138 (1030 Wien) wöchentlich Schutzausrüstung abholen können:

  • Niedergelassene Ärzt*innen
  • Betriebsärzt*innen
  • Schulärzt*innen
  • Wohnsitzärzt*innen
  • Angestellte Ärzt*innen bei niedergelassenen Ärzt*innen
  • Lehrpraktikant*innen bei niedergelassenen Ärzt*innen

Bitte den Ärzteausweis oder eine Kopie mitbringen und vorzeigen.

Ab Oktober wird Schutzausrüstungen auch an Freitagen ausgegeben. Folgende Öffnungszeiten gelten ab Anfang Oktober:

  • Montag bis Mittwoch: 7.00 bis 16.00 Uhr
  • Donnerstag: 7.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag: 7.00 bis 14.00 Uhr

Was wird konkret ausgegeben?

  • Die ausgegebene Schutzausrüstung ist grundsätzlich abhängig von der aktuellen Versorgungslage. Ab Freitag findet sich jede Woche die Information, was in der kommenden Woche ausgegeben wird, auf der Website der Ärztekammer für Wien bzw. verlinkt in den Ärzt*innen News.
  • Schutzanzüge werden - auf Grund der aktuellen Empfehlungen für Schutzausrüstung - nur auf Nachfrage ausgegeben. Bitte scheuen Sie sich nicht, zu fragen.
  • OP-Kittel sind auf Grund der geringen Nachfrage nur in kleinen Stückzahlen in den Wochenpaketen beigegeben. Wenn Sie mehr benötigen, fragen Sie bitte nach.
  • Plastikschürzen werden durch den Wiener Krisenstab in unterschiedlichen Mengengebinden geliefert. Sollten Sie mehr Stück benötigen, als Sie bei der Abholung standardmäßig angeboten bekommen, fragen Sie bitte nach.

Ab nächster Woche findet eine Umstellung beim ausgegebenen Desinfektionsmittel statt. Das in den letzten Monaten verteilte Flächen- und Händedesinfektionsmittel wird durch folgende Produkte ersetzt:

  • Händedesinfektion: 1-Liter-Flaschen Alcoman
  • Flächendesinfektion: Medizid Rapid+ Dose (150 Stück) bzw. in weiterer Folge Medizid Rapid+ Nachfüllpack (150 Stück) - die Eimer/Dosen werden einmalig ausgeben und in weiterer Folge ist geplant, dass Sie wöchentlich ein Nachfüllpack bekommen.
  • Die Restbestände des bisherigen Hände- und Flächendesinfektionsmittel bekommen Sie ab nächster Woche auf Nachfrage bei der Ausgabestelle.

Ausgabe von Schutzausrüstung im Rahmen der Covid-19-Testungen in der Hafengasse 1A.

  • Personen, die sich in der Fastlane der Ärztekammer für Wien in der Hafengasse 1A (1030 Wien) testen lassen, müssen sich die Schutzausrüstung - sofern sie dies wollen - direkt bei der Testung mitnehmen. Es stehen ausreichend "Sackerl" vor Ort zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis, dass Personen am Tag der Testung das Ausgabelager nicht betreten dürfen.
   


   


Covid-19 Testungen für angestellte Wiener Ärzt*innen

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Ihr Spitalsträger/ Dienstgeber Ihnen einen niederschwelligen Zugang zu Covid-19 Testungen ermöglichen sollte. Sollte es hier zu Problemen kommen, möchten wir erneut darauf aufmerksam machen, dass die Testungen für Wiener Ärzte*innen und Ordinationspersonal durch die Wiener Ärztekammer selbstverständlich auch allen angestellten ordentlichen Mitgliedern der Ärztekammer für Wien zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen und Details zur Anmeldung sowie zur Testung finden Sie hier.

   


   


Einsatz von OP Masken ohne CE Kennzeichnung unter gewissen Voraussetzungen möglich

Die Österreichische Ärztekammer hat uns in diesem Rundschreiben die Kundmachung der Verordnung über vorläufige Maßnahmen zur Sicherstellung der Verfügbarkeit von Medizinprodukten übermittelt. Auf Basis dieser Verordnung dürfen OP-Masken (medizinische Gesichtsmasken) auch ohne CE Kennzeichnung in Österreich in Verkehr gebracht werden, wenn der*die Verantwortliche für das Inverkehrbringen bestätigt, dass ein Sicherheits- und Leistungsniveau erreicht wird, welches die Funktions- und Einsatztauglichkeit für den geplanten Zweck gewährleistet. Die Wiederaufbereitung von OP-Masken, die von Hersteller*innen zur Einmalverwendung vorgesehen sind, ist zulässig, wenn die Einsatztauglichkeit für den geplanten Zweck gewährleistet ist und die angewandten Aufbereitungsverfahren entsprechend validiert wurden.
Die Verordnung (BGBl II 2020/401) ist seit 17. September 2020 in Kraft und ist hier für Sie abrufbar.

   


   


Kundmachung: Änderung der Covid-19-Lockerungsverordnung

Wir dürfen Sie über die am 18. September 2020 mit dem Bundesgesetzblatt (BGBl) II 2020/407 erfolgte Kundmachung der Novelle der Covid-19-Lockerungsverordnung informieren:
Vorerst wird die Verordnung nunmehr als Covid-19-Maßnahmenverordnung (Covid-19-MV) bezeichnet. Die Novelle enthält eine Erweiterung der Verpflichtung des Tragens einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung für den Kundenbereich sowie für das Marktgebiet und zusätzliche Maßnahmen hinsichtlich Besuchergruppen und Maskenpflicht für das Gastgewerbe. Weiters sind Änderungen für Veranstaltungen vorgesehen: So bedürfen Veranstaltungen mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen ab einer Personenanzahl von mehr als 250 Personen einer Bewilligung der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde. Verantwortliche haben bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 50 Personen und bei Veranstaltungen im Freien mit über 100 Personen einen Covid-19-Beauftragten zu bestellen und ein Covid-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen. Zudem wird ein neuer § 10 Abs 9a eingeführt, welcher vorsieht, dass für Zusammenkünfte zu beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken die Vorgaben des § 10 Abs 5 bis 9 sinngemäß gelten. Die Änderungen traten am 21. September 2020 in Kraft.

   


   


Ärzt*innen für Forschungsprojekt zu Covid-19 Testungen an Schulen gesucht

Im Rahmen eines Forschungsprojekts des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) gemeinsam mit der Gesundheitsbehörde der Stadt Wien werden Covid-19 Testungen (Gurgeltest-Methode) an Wiener Schulen durchgeführt. Ziel des Forschungsprojekts ist das Monitoring des Infektionsgrades von Schüler*innen, insbesondere unter den neuen Ausgangsbedingungen der nahenden Erkältungszeit und Grippesaison, um damit Entwicklungen für das gesamte Schulwesen abzulesen und wissenschaftliche Rückschlüsse daraus zu ziehen. Für Testabnahmen werden zur Unterstützung der Wiener Schulärtz*innen noch Ärzt*innen gesucht, die bereit und zeitlich in der Lage sind, in den nächsten Wochen an einem oder mehreren Tagen Gurgeltestungen an verschiedenen Schulstandorten durchzuführen.

Sollten Sie dieses Vorhaben unterstützen können, kontaktieren Sie bitte per E-Mail mmmaHlnaWVuZS5jb3ZpZEBibWJ3Zi5ndi5hdA== oder mmmZWx2aXJhLmdsb2NrZXJAYmlsZHVuZy13aWVuLmd2LmF0 und geben Sie folgende Daten bekannt: Name, Vorname, E-Mailadresse, Handynummer.
Im Falle der Zusage finden Sie sich am jeweiligen Testtag um 07.30 Uhr im BMBWF (1010 Wien, Minoritenplatz 5, Raum 120) ein. Dort werden Ihnen Schutzausrüstung und Testkits zur Verfügung gestellt und es erfolgt eine kurze Einschulung. Ein Fahrer bringt Sie dann in die jeweilige Schule. Als Abgeltung ist ein Honorar von Euro 700 bzw. bei halbtägigem Einsatz von Euro 500 vorgesehen.
Mehr

   


   


Update Gratis-Grippeimpfaktion der Stadt Wien

Wir haben die FAQs zur Grippeimpfaktion hier für Sie erweitert. Sie finden alle Neuerungen in gelb hinterlegt.

  • BVAEB Patient*innen sind nun auch im Rahmen des Projekts abrechenbar.
  • Es werden einige ergänzte Fragen zur Abrechnung beantwortet (privat Impfen, EKVK Patient*innen, Patient*innen ohne Versicherung bei einem Sozialversicherungsträger, welche e-Card Steckung bei ordinationsfremden Patient*innen).
  • Ein wichtiger Punkt ist die erweiterte Aufklärungs- bzw. Informationspflicht gegenüber den Patient*innen im Rahmen der Projektteilnahme:
    Sie können diesen Impfbogen Schutzimpfung zur Impfaufklärung und Aufklärung über die Datenübermittlung verwenden. Zumindest müssen Sie den Patient*innen aber dieses Informationsblatt vor Impfung aushändigen, damit nachweislich eine Aufklärung zur Datenübermittlung stattgefunden hat (da im Rahmen dieser Aktion kein Impfgutschein verwendet wird). Bitte dies auch zu dokumentieren.

Viele Ärzt*innen haben uns kontaktiert, weil sie nach Anmeldung zum Projekt noch immer keine Rückmeldung/Bestätigung der MA15 und auch keinen Apothekenausgabeschein erhalten haben. Uns wurde nach Rucksprache mit der MA15 versprochen, dass noch diese Woche Informationen an alle teilnehmenden Ärzt*innen ergehen werden.

Weiters möchte die MA15 darauf hinweisen, dass eine Anmeldung für die Impfterminverwaltung hier nicht zeitgleich als Anmeldung für das Impfprojekt gilt.

Hier können Sie sich zur Teilnahme an der Gratis-Influenzaimpfaktion anmelden.

Für allgemeine Fragen zum Projekt kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter mmmY29yb25hQGFla3dpZW4uYXQ= bzw. telefonisch unter +43/1/51501-1500.

   


   


Relevante Informationen zu Corona - Covid-Testungen für Ärzt*innen und Ordinationspersonal - Ausgabe von Schutzausrüstungen

Alle relevanten Informationen zur Ausgabe von Schutzausrüstung an alle Wiener niedergelassenen Ärzt*innen, den SARS-Covid-19 Testungen für Wiener Ärzt*innen sowie Ordinationspersonal, zur Anmeldung von Covid-19 Verdachtsfällen durch niedergelassene Ärzt*innen, zu Covid-Informationen des Gesundheitsministeriums sowie zur Corona-Hotline der Wiener Ärztekammer +43/1/51501-1500 stehen Ihnen unter den jeweiligen Verlinkungen ebenfalls zur Verfügung.

   



 

Fortbildung

   


Restplätze: Covid-19 in der Geburtshilfe und Pädiatrie

Für die Veranstaltung "Covid-19 in der Geburtshilfe und Pädiatrie" am 1. Oktober 2020 stehen noch wenige Restplätze zur Verfügung. Die Veranstaltung findet aber auch zusätzlich als Webinar statt.
Das Programm finden Sie hier.
Online teilnehmen können Sie hier.

Anmeldung: Sie registrieren sich unter oben angeführten Link mit Ihrem Vor- und Nachnamen sowie E-Mail-Adresse. Sie erhalten dann auf diese E-Mail eine Registrierungsbestätigung (inkl. Kalender-Export-Funktion) und einem Button TEILNEHMEN. Bis zu Beginn des Webinars kommen Sie lediglich in einer Art Warteraum mit Countdown, ab Donnerstag, 1. Oktober 2020, 18.00 Uhr kommen Sie dann direkt zum Webinar. Es besteht natürlich auch weiterhin die Möglichkeit das Webinar über Youtube zu verfolgen.
Bitte beachten Sie, dass wir auch beim Webinar die Anwesenheit kontrollieren, indem Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Fortbildung aufgefordert werden, Ihre ÖÄK-Nummer einzugeben.

   



 

Service

   


Grippe-Impfung für Kinder gratis

Wegen der Corona-Krise wurde heuer die Influenza-Impfung für Kinder in das kostenlose Kinder-Impfprogramm aufgenommen. Von den österreichweit insgesamt mehr als 1,2 Millionen bestellten Impfdosen für die heurige Grippesaison sind 350.000 für das kostenfreie Kinder-Impfprogramm vorgesehen.
Mehr

   


   


Empfehlung des Nationalen Impfgremiums zur Influenza-Impfung in der Saison 2020/2021

Die Influenza-Impfung konnte vor dem Hintergrund der Covid19-Pandemie für Kinder vom vollendeten 6. Lebensmonat bis zum vollendeten 14. Lebensjahr in der Saison 2020/2021 erstmals in das kostenfreie Kinderimpfprogramm aufgenommen werden. Die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums zur Influenza-Impfung 2020/21 finden Sie hier.
Faktencheck Influenza des BMSGPK
Detaillierte Informationen des BMSGPK zur Grippesaison 2020/21

   


   


Friendly reminder - GO2ORDI: Anbieterumfrage "Unternehmerische Empfehlungen von Ärzt*innen für Ärzt*innen"

Um das Service laufend verbessern zu können, ist es "GO2ORDI - das Gründerservice für Ärzt*innen" äußerst wichtig, von Ihrem Know-how als Unternehmer*in zu lernen und dieses an Kolleg*innen weiterzugeben. Da derzeit ein spezielles Service für Kolleg*innen im Gründungsprozess einer Ordination konzipiert wird, möchte GO2ORDI Ihre Erfahrungen und Rückmeldungen unbedingt in die Arbeit einfließen lassen. GO2ORDI ersucht daher um Ihre wichtige Unterstützung in Form der Teilnahme an der Umfrage unter diesem Link.

Die Umfrage dauert nur ein paar Minuten. GO2ORDI dankt Ihnen im Voraus, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und einige Fragen beantworten. Selbstverständlich werden Ihre Daten mit größter Vorsicht behandelt, es werden nur die wesentlichsten Eckdaten abgefragt und nicht weitergegeben.

   


Die Ärzt*innen News sind eine elektronische Publikation des Verlags der Ärztekammer für Wien | Abteilung Neue Medien | Redaktion: Pressestelle | Telefon +43 1 51501 1223 | Fax +43 1 5126023 1223 | E-Mail: mmmcHJlc3Nlc3RlbGxlQGFla3dpZW4uYXQ= | 1010 Wien | Weihburggasse 10-12 | Web: www.aekwien.at


Alle Texte und Daten unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit Quellenangabe weiterverwendet werden.
Newsletter abmelden




 

 

Kontakt Öffnungszeiten
   
Tel: +43 1 51501-0 Montag - Mittwoch:
Fax: +43 1 51501-1209 08:00 - 16:00 Uhr
E-Mail: mmmYWVrd2llbkBhZWt3aWVuLmF0  Donnerstag:
  08:00 - 18:00 Uhr
  Freitag:
  08:00 - 14:00 Uhr