Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

 

KH Nord - Marhold und Ostermann als Zeugen geladen
An Tag drei der Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord hat gestern, Dienstag, der ehemalige Chef des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV), Wilhelm Marhold, Verfehlungen von sich gewiesen. Zu seiner Zeit war "alles gut". Unter seiner Führung seien jedenfalls keine Fehler passiert, sagte Marhold im Rathaus vor der Kommission. "Zu meiner Zeit war das Projekt im Zeit- und im Kostenplan", versicherte Marhold. Auch der Bundesrechnungshof habe die Projektorganisation, so wie sie damals aufgestellt gewesen war, als "sinnvoll und zweckmäßig" erachtet. "Wir hatten ein sehr straffes Bauherrenmanagement", betonte Marhold. Weiters als Zeuge geladen war Herwig Ostermann. Er ist seit zwei Jahren Geschäftsführer der Gesundheit Österreich. Ostermann berichtete, dass die Wahl des Standorts in der Region Nord einer Unterversorgung in diesem Bereich geschuldet gewesen sei. Auch die Anzahl der Betten sowie die Leistungsangebote seien nach dem Bedarf ausgerichtet gewesen. "Die Dimensionierung ist richtig gewählt."
mehr


Leitfaden Hitzemaßnahmenplan für medizinische und pflegerische Einrichtungen
Die MA 15 hat uns einen Leitfaden zu einem Hitzemaßnahmenplan für medizinische und pflegerische Einrichtungen zukommen lassen. Dieser beinhaltet hilfreiche Tipps und eine Anleitung zum Erstellen eigener Hitzemaßnahmenpläne. Checklisten unterstützen die Einrichtungen dabei, eigene Vorgaben zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen und zu ergänzen. Zudem bietet der Leitfaden einen guten Überblick zum Thema Hitze, Entwicklung und Folgen und gibt auch Informationen zum rechtzeitigen Erkennen hitzebedingter Gesundheitsbeeinträchtigungen. Den Leitfaden können Sie hier nachlesen.


Stark vermehrtes Auftreten von durch Zecken übertragener Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) in Österreich
Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz informiert, dass es heuer in Österreich zu einem stark vermehrten Auftreten von Fällen von Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) kommt. Das gesamte Bundesgebiet ist betroffen, wobei besonders viele Fälle in Oberösterreich im Grenzgebiet zu Bayern (zwischen Braunau und Schärding) beobachtet wurden. Mittlerweile ist es auch zu einigen Todesfällen gekommen.
Es wird darauf hingewiesen, dass es in Österreich eine allgemeine Empfehlung zur Impfung gegen FSME gibt. Diese kann und soll auch während der Saison nachgeholt werden.
Mehr Informationen können Sie hier finden.


DSGVO: Welcher E-Mail-Provider ist DSGVO-konform?
Aufgrund von zahlreichen Anfragen zu diesem Thema möchten wir nochmals auf die Wahl des richtigen E-Mail-Providers, die DSGVO betreffend, eingehen. Die Datenverarbeitung von Gratis-E-Mail-Anbietern erfolgt in der Regel in Drittländern und ist somit nicht DSGVO-konform. Wir raten Ihnen daher von der beruflichen Verwendung von Gratis-E-Mail-Providern ab.


Wir sind für Feedback, Wünsche und Anregungen stets offen.
Diese bitte an: kurie.ang@aekwien.at.

Mit kollegialen Grüßen

Ihre Kurie angestellte Ärzte