ÖQMED Evaluierungswelle 2021

1. Informationen zur ÖQMed-Evaluierungswelle 2021 in Wien - ein Service der Kurie niedergelassen Ärzte

Die ärztliche Qualitätssicherung und die damit verbundene Evaluierung der eigenen Ordination stellt für die Ärzteschaft im niedergelassenen Bereich eine Berufspflicht dar. Zudem demonstriert die niedergelassene Ärzteschaft damit gegenüber der Öffentlichkeit einmal mehr ihre hervorragende Qualitätsfähigkeit.

Die Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung & Qualitätsmanagement in der Medizin GmbH (ÖQMed) hat den Auftrag zur Durchführung der Evaluierung aller ärztlichen Einzelordinationen und Gruppenpraxen. Die Basis für das Handeln der ÖQMed bildet der gesetzliche Auftrag, der sich zum einen aus dem Ärztegesetz 1998 sowie zum anderen aus der Qualitätssicherungsverordnung ableitet. Die Qualitätssicherungsverordnung definiert in der aktuell gültigen Fassung 23 Evaluierungskriterien und das entsprechende Evaluierungsverfahren für niedergelassene Einzel- und Gruppenpraxen.

Die Themen der Evaluierung lassen sich grob in nachfolgende Themen gliedern:

 

Für nähere Informationen zu den Evaluierungskriterien finden Sie die Qualitätssicherungs-Verordnung 2018 (QS-VO 2018) unter diesem Link.

Die Evaluierung ist in Bundesländerwellen unterteilt und im kommenden Jahr sind wiederum die Wiener Ordinationen vorgesehen. Der in der Qualitätssicherungs-Verordnung festgelegte Evaluierungsprozess startet mit der Selbstevaluierung über einen Fragebogen, d.h. Sie beurteilen im ersten Schritt selbst, inwiefern Ihre Ordination bzw. Gruppenpraxis den vorgeschriebenen fachspezifischen Qualitätskriterien gemäß Qualitätssicherungs-Verordnung 2018 entspricht. Am einfachsten kann die Selbstevaluierung online durchgeführt werden - die Anmeldung erfolgt über das Single-Sign-On (SSO) der Österreichischen Ärztekammer und demnach können Sie sich zur Selbstevaluierung mit den gleichen Benutzerdaten anmelden, die Sie bspw. auch für Ihr Fortbildungskonto verwenden. Alternativ zu der elektronischen Durchführung ist die Selbstevaluierung - nach Rücksprache mit der ÖQMed - auch mittels Papierfragebogen möglich.

Sie können einen Musterfragebogen schon jetzt zur Information unter diesem Link herunterladen. 

Der Ablauf:

1) Aufforderung Selbstevaluierung

Die entsprechende Aufforderung zur Durchführung der Selbstevaluierung sowie die erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie von der ÖQMed im Februar 2021 postalisch übermittelt.

Die Frist zur Durchführung der Selbstevaluierung beträgt vier Wochen nach Erhalt des Schreibens.

2) Durchführung Selbstevaluierung

Der Online-Fragebogen wird nach der Beantwortung aller Fragen sofort ausgewertet - das bedeutet, Sie sehen zeitnah, ob die Selbstevaluierung Ihrer Ordination ohne Mängel oder mit Mängeln abgeschlossen wurde. Bei der Durchführung mittels Papierfragebogen wird dieser nach Ihrer postalischen Übermittlung durch die ÖQMed ausgewertet.

Wenn Sie die Selbstevaluierung Ihrer Ordination bzw. Gruppenpraxis - egal ob elektronisch oder händisch - mit Mängeln abgeschlossen haben, dann erhalten Sie in weiterer Folge per Post einen Mängelbehebungsauftrag, in dem die zu behebenden Mängel aufgelistet sind und Verbesserungsmaßnahmen definiert sind.

Die Frist zur Mängelbehebung beträgt vier Wochen nach Ausstellung des Auftrages.

3) Stichprobenartige Überprüfung

Unabhängig von allfälligen Mängelbehebungsaufträgen, werden aus allen selbstevaluierten Ordinationen durch einen elektronischen Zufallsgenerator Stichproben gezogen, da die ÖQMed eine bestimmte Anzahl der evaluierten Ordinationen stichprobenartig zu überprüfen hat. In Wien trifft dies auf 8 Prozent der zu evaluierenden Ordinationen bzw. Gruppenpraxen zu.

Bei Ziehung in die Stichprobe werden Sie umgehend durch die ÖQMed darüber informiert, dass sich ein*e ärztliche*r Qualitätssicherungsbeauftragte*r zwecks Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung setzt. Bei der Überprüfung werden Sie als ordinationsführende*r Ärzt*in und ein*e ärztliche*r Qualitätssicherungsbeauftragte*r anwesend sein.

Werden im Zuge des stichprobenartigen Vor-Ort-Besuches Mängel festgestellt, erhalten Sie eine Niederschrift, zu der innerhalb von 14 Tagen eine Stellungnahme abgegeben werden kann.

Nach Ablauf der 14-tägigen Stellungnahmefrist wird ein Mängelbehebungsauftrag ausgestellt. Die Frist zur Mängelbehebung beträgt nach Ausstellung ebenfalls vier Wochen.

4) Zertifikat

Wurden allfällige Mängel im Rahmen der stichprobenartigen Überprüfung fristgerecht behoben oder wurde Ihre Ordination bzw. Gruppenpraxis für keinen stichprobenartigen Vor-Ort-Besuch gezogen und die Evaluierung ohne Mängel abgeschlossen, steht am Ende des Evaluierungsprozesseses das Zertifikat. Dieses bestätigt Ihrer Ordination bzw. Gruppenpraxis die Einhaltung der Qualitätskriterien gemäß der gültigen Qualitätssicherungs-Verordnung und ist bis zum nächsten Evaluierungszyklus gültig.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der ÖQMED sehr gerne hilfreich unter +43 1 512 56 85-0 bzw. per Mail unter mmmcXVhbGl0YWV0QG9lcW1lZC5hdA== zur Seite.

Weiterführende Informationen und nützliche Hinweise finden auf der Homepage der ÖQMED unter www.oeqmed.at/selbstevaluierung

 

2. „Fit für die Ordinationsevaluierung“ - ein Service der Kurie niedergelassen Ärzte und des Referats Qualitätsmanagement und Gesundheitsplanung - Dr. Friedrich Hartl

Unser Bemühen ist es, Ihnen die Vorbereitung auf diese Evaluierung sowie die Durchführung dieser so komfortabel und einfach wie möglich zu machen.

Aus diesem Grunde möchten wir Sie informieren, dass am

Montag, den 2. November 2020 von 19:00 - 21:00 Uhr, am
Dienstag, den 3. November 2020 von 19:00 - 21:00 Uhr und am
Donnerstag, den 10. Dezember 2020 von 19:00 - 21:00 Uhr

jeweils eine Vorbereitungsveranstaltung bezüglich der bevorstehenden Ordinationsevaluierung stattfinden wird.  Die Teilnahme ist an einem der genannten Termine möglich und kostenlos.

Anmeldung:

  1. Montag, 2. November 2020 von 19:00-21:00 Uhr
    - Die Anmeldefrist ist abgelaufen!

  2. Dienstag, 3. November 2020 von 19:00-21:00 Uhr oder,
    Die Anmeldefrist ist abgelaufen!

  3. Donnerstag, 10. Dezember 2020 von 19:00-21:00 Uhr.
    Anmeldung bitte unter diesem Link bis spätestens 3. Dezember 2020

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungen als Webinar stattfinden, d.h. Sie können bequem zu Hause an Ihrem Laptop, PC oder Handy mittels Videokonferenz teilnehmen. In absoluten Ausnahmefällen ist eine persönliche Teilnahme vor Ort im Veranstaltungszentrum der Ärztekammer für Wien möglich - bitte nehmen Sie dazu gesondert Kontakt mit Matthias Schmied, BA, MPH, MBA unter +43 1 51501 - 1204 bzw. mmmc2NobWllZEBhZWt3aWVuLmF0 auf.

Sowohl im Rahmen der virtuellen als auch der persönlichen Teilnahme besteht die Möglichkeit zu einer umfassenden Diskussion und dem Stellen und Beantworten von Fragen.

Informationen zur virtuellen Sitzungsteilnahme erhalten Sie zeitgerecht nach erfolgter Anmeldung.

 

Musterdokumente - Dr. Friedrich Hartl

Das Referat für Qualitätsmanagement und Versorgungsplanung unter der Leitung von Dr. Friedrich Hartl stellt Ihnen unter qualitaet.telemedizin-hartl.at hilfreiche Musterdokumente, die Sie zur Erfüllung der Vorgaben der Qualitätssicherungs-Verordnung 2018 benötigen und in die Sie meist nur spezifische Details in Ihrer Ordination einfügen kostenlos zur Verfügung.

Kontakt

Matthias Schmied, BA MPH MBA

GO2ORDI- & QS-Consultant

51501/1204

5126023/1204

mmmc2NobWllZEBhZWt3aWVuLmF0

Melody Buchegger-Golabi, BA MA (derzeit in Karenz)

GO2ORDI- & QS-Consultant