Themenübersicht alphabetisch

null Geplante Vorgehensweise in Kindergärten und Schulen für Herbst

13.08.2020
Geplante Vorgehensweise in Kindergärten und Schulen für Herbst

Wir möchten Sie über die aktuelle bzw. geplante Vorgehensweise bei COVID-19-Verdachtsfällen in Kindergärten und Schulen informieren sowie über die Erwartungshaltung an niedergelassene Ärzt*innen, die wir mit dem Gesundheitsdienst der Stadt Wien (MA15) abklären konnten:

  • Bei einem COVID-19-Verdachtsfall muss lediglich das symptomatische Kind zu Hause bleiben und getestet werden, während alle anderen Kinder/Mitschüler*innen, die engen Kontakt mit dem krankheitsverdächtigen Kind hatten (Kategorie-1-Kontakt-Personen), weiterhin die Bildungseinrichtungen besuchen dürfen. Einzige Einschränkung hierbei ist, dass keine Vermischung außerhalb der Klassen/Gruppen erfolgen darf. Erst wenn sich der Verdacht bestätigt, werden in Folge die anderen Kinder/Mitschüler*innen getestet. Dies soll eine möglichst kontinuierliche Fortführung der Kinderbetreuung bzw. des Unterrichts gewährleisten.

  • Grundsätzlich soll ein niederschwelliges Angebot für Testungen forciert werden. Eltern werden aufgefordert, bei gegebener Symptomatik die Telefonhotline 1450 anzurufen, um eine Testung anzumelden.

  • Alternativ ist die bekannte, direkte Einmeldung durch niedergelassene Ärzt*innen via Covid-Ärzteservice der Stadt Wien unter der Stadt Wien ist alternativ auch per E-Mail möglich. Dazu muss ein formloses Ansuchen an folgende E-Mail Adresse gesendet werden: mmmbWVzYXN0QG1hMTUud2llbi5ndi5hdA==. Zudem kann die Aushändigung eines PIN-Codes zur Sammeleinmeldung beantragt werden. Geben Sie Ihre Ordinationsnummer, Arztnummer, persönlichen Daten und Erreichbarkeit an. Der PIN wird Ihnen zugeschickt.

  • Falls Medikamente benötigt werden, oder es medizinische Fragen gibt, sollen die betreuenden Ärzt*innen den Eltern telefonisch zur Verfügung stehen.

  • Von den niedergelassenen Ärzt*innen dürfen allerdings keine Atteste, die bestätigen, dass das Kind Corona-frei ist, verlangt werden! Ein Ausschluss einer Corona-Infektion kann nur mittels PCR-Test über 1450 oder eventuell andere eingerichtete Testmöglichkeiten erfolgen.

SARS-CoV-2-News: Archiv