Themenübersicht alphabetisch

null Medikamentenverschreibung

Die neue Vorgangsweise zur kontaktlosen Verschreibung von Medikamenten über die e-Medikation funktioniert laut Angaben der Apothekerkammer bereits seit heute nahezu flächendeckend.

Um zu vermeiden, dass sich die Logistikkette sehr rasch erschöpft, bitten wir Sie, Medikamente nur im normalen/üblichen Umfang zu verschreiben. Es sei denn, es liegen besondere Gründe vor, dass im Umfang von 3 Monaten verschrieben werden sollte.

Unabhängig von der Integration in die Vertragspartnersoftware steht die notwendige Funktionalität für ein elektronisches Rezept bzw. eine kontaktlose Medikamentenverschreibung auch über die Weboberfläche (WebGUI) des e-card Systems zur Verfügung. Genauere Informationen und Anleitungen dazu finden Sie hier. Sie finden dort auch eine verkürzte Prozess-Beschreibung (inkl. Screenshots) als PDF und die Nummer der Serviceline für Fragen.

Rezept für ordinationsfremde Patienten

In der aktuellen Ausnahmesituation ist es auch möglich, Rezepte für ordinationsfremde Personen auszustellen - der Patient muss nicht zwingend persönlich bekannt sein. Ob für neue (bislang nicht behandelte) Patienten neue Medikamente (keine Dauertherapie, keine Information aus e-Medikation ableitbar) aufgrund von telefonischen Anfragen verordnet werden, liegt in der medizinischen Verantwortung der Ärztin/des Arztes. Mehr dazu lesen Sie hier.

SARS-CoV-2-News: Archiv