Wiener Ärztekammer schreibt Literaturpreis „Gesund schreiben" aus

Eingereicht werden können Prosatexte mit sozialem, medizinischem und/oder ethischem Bezug - Einsendeschluss ist der 15. Jänner 2020

Für das Jahr 2020 schreibt die Ärztekammer für Wien erstmals einen Literaturpreis „Gesund schreiben" aus. Der Hauptpreis ist mit 4.000 Euro dotiert, parallel dazu wird ein Publikumspreis in Höhe von EUR 1.000,- vergeben.

Eingereicht werden können beliebige unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte (nicht handschriftlich), die einen sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug aufweisen. Der Umfang der Texte soll zwischen 25.000 und 35.000 Zeichen (mit Leerzeichen) liegen. Die eingereichten Texte dürfen vor der Entscheidung der Jury weder vollständig noch in Auszügen öffentlich vorgetragen oder in gedruckter oder elektronischer Form veröffentlicht worden sein. Jede Autorin/Jeder Autor darf sich ausschließlich mit einer einzigen Einsendung beteiligen.

Aus allen zeitgerecht eingelangten Einreichungen erstellt eine von der Ärztekammer für Wien bestellte fünfköpfige Jury eine fünf Texte umfassende Shortlist. Diese Texte werden im Rahmen der Preisverleihung vorgetragen. Danach entscheidet die Jury über die Vergabe des Hauptpreises sowie das Publikum mittels Abstimmungspad über die Vergabe des Publikumspreises.

Die von der Jury ausgewählten besten Texte erscheinen in einer Anthologie, die am Tag der Preisübergabe präsentiert wird. Das Buch erscheint im Verlag Braumüller und wird im Buchhandel erhältlich sein.

Einsendungen sind bis zum 15. Jänner 2020 an die Ärztekammer für Wien, E-Mail: gesundschreiben@aekwien.at, zu richten.

Die Preisverleihung findet am 15. Juni 2020 um 19.00 Uhr im RadioKulturhaus, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a, statt.