Therapie- und DMP-Zirkel des Zentrums für Allgemeinmedizin

Die Ärztekammer für Wien veranstaltet mit finanzieller Unterstützung der WGKK bezirksweise organisierte Therapiezirkel. Diese Therapiezirkel finden 4x/Jahr statt und sind wie Qualitätszirkel gestaltet. Es wird jeweils ein für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte relevantes Thema besprochen und die Erfahrungen und das Wissen der Teilnehmer werden ausgetauscht und diskutiert. Dies ist eine sehr wertvolle aktive Art der Weiterbildung und unterstützt auch den Kontakt innerhalb der Kollegenschaft.
 

In diesem Zusammenhang dürfen wir Sie auch über folgende Änderung des Gesamtvertrages (rückwirkend mit 1. Jänner 2014) informieren:
 

§ 16 Abs. 7:

"Zur Optimierung der Behandlungsqualität richtet die Kammer Therapiezirkel ein, deren Inhalte - worunter auch Nahtstellenmanagement sein kann - gemeinsam mit der Kasse festzulegen sind. Vertragsärzte, die die Teilnahme an mindestens zwei beziehungsweise drei oder vier Therapiezirkeln innerhalb eines Kalenderjahres (d.h. jeweils bis 31. Dezember) nachweisen, erhalten jeweils bei der ersten Akontozahlung für das erste Quartal des nächstfolgenden Rechnungsjahres von der Kasse eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 150,00 Euro je nachgewiesenen Therapiezirkel. Die Aufwandsentschädigung erfolgt für maximal vier nachweislich besuchte Therapiezirkel jährlich. Die Kammer wird der Kasse die Listen mit eigenhändiger Unterschrift der Teilnehmer übermitteln."
 

Sie finden bestimmt einen Therapiezirkel der zu Ihren Ordinationszeiten passt, denn die Wochentage "Ihres" Therapiezirkels bleiben dann immer gleich. Sie sollten aber dann nach Möglichkeit regelmäßig immer am selben Therapiezirkel teilnehmen. An Ihren Bezirk sind Sie nicht gebunden. 

Asset-Herausgeber

Kontakt

Bernadette Butzendobler

 

Asset-Herausgeber