23.05.2024

Nach der sechsten Verhandlungsrunde bei den Kollektivvertragsverhandlungen für die Kolleg*innen in den Privatkrankenanstalten scheint ein Abschluss in greifbare Nähe gerückt zu sein.
14.03.2024

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass am Dienstag, den 12. März die dritte Kollektivvertragsverhandlungsrunde zwischen dem Verhandlungsteam der Ärztekammer für Wien, der Gewerkschaft vida sowie den Arbeitgebervertretern der Privatkrankenanstalten stattfand.
14.03.2024

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass es nach der fünften Runde der Kollektivvertragsverhandlungen zwischen dem Verhandlungsteam bestehend aus den Vertreter*innen der Ärztekammer für Wien und der Gewerkschaft vida sowie den Arbeitgebern der Ordensspitäler zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. 
06.03.2024

Heute fand vor dem Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus eine Betriebsversammlung statt, bei der zahlreiche Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen lautstark vertreten waren.
06.03.2024

Wie Sie aus unserer Aussendung vom 1. März 2024 entnehmen konnten, ist die Ärztekammer für Wien über die plötzliche Schließung des Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus der AUVA aufgrund von Baumängeln - im Konkreten Brandschutzmängel – nicht nur fassungslos, sondern hat sich sogleich mit vielen Fragen an die Generaldirektion der AUVA gewendet.
21.02.2024

In der Kuriensitzung der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien am 20. Februar 2024 ist Dr.in Natalja Haninger-Vacariu, mit absoluter Mehrheit zur neuen Kurienobfrau gewählt worden.
06.02.2024

Die Ärztekammer für Wien möchte Sie darüber informieren, dass nach sehr umfangreichen Verhandlungen mit dem Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs ein erfolgreicher Abschluss erzielt werden konnte.
30.01.2024

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass auch in diesem Jahr die Ausbildungsevaluierung in Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Ärztekammer und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH-Zürich) erfolgt.
01.12.2023

Wir melden uns heute mit den organisatorischen Rahmenbedingungen zum Protestmarsch am 4. Dezember 2023
29.11.2023

Im Hinblick auf den bevorstehenden Protestmarsch am 4. Dezember 2023 dürfen wir die seitens der Rechtanwaltskanzlei Dr. Haider, Dr. Obereder und Dr. Pilz erstellten FAQ rund um Fragen zur Demo zur Verfügung stellen.
27.11.2023

Wir haben uns bewusst etwas Zeit genommen, um die Pressekonferenz von Bürgermeister, Gesundheitsstadtrat, WiGeV- und Younion-Führung etwas auf uns wirken zu lassen. Wie bewerten wir also die Verhandlungsergebnisse zwischen der Stadt Wien und der Gewerkschaft Younion letzte Woche.
17.11.2023

Wir dürfen uns heute mit einigen Informationen zum Protestmarsch am 4. Dezember 2023 an Sie wenden
31.10.2023

Wir werden gelegentlich damit konfrontiert, dass die Forderung nach 30 Prozent mehr Gehalt „weltfremd“ sei. In diesem Zusammenhang möchten wir festhalten, dass die Pensionserhöhung ab 1. Jänner 2024 auf Basis der bestehenden Inflation 9,7 Prozent beträgt (wurde bereits vom Parlament beschlossen) und es sich bei einer Forderung bekanntlich nicht um das finale Verhandlungsergebnis handelt.
24.10.2023

Am 4. Dezember 2023 um 14.00 Uhr findet der Protestmarsch der Wiener Spitalsärzt*innen und Spitalsbeschäftigten für bessere Arbeitsbedingungen in Wiens Spitälern statt. 
24.10.2023

Wie versprochen, dürfen wir Sie heute mit den ersten Informationen zu den angekündigten Protesten für alle Wiener Spitalsärzt*innen informieren.
18.10.2023

Die Kurie angestellte Ärzte hat von 28. August bis zum 18. September 2023 die große Wiener Spitalsärzt*innenumfrage von 2022 wiederholt.
05.10.2023

In einer großen Umfrage haben sich 70 Prozent der Kolleg*innen für einen wienweiten Spitalsärzt*innenstreik ausgesprochen.
09.08.2023

Heute wurde auf einer Pressekonferenz der 10-Punkte-Plan zur Rettung der Wiener Spitäler vorgestellt. 
01.08.2023

Wir wurden heute darüber informiert, dass die Personalvertretung und die Generaldirektion des WiGev eine Betriebsvereinbarung über die Verlängerung der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit für Fachärzt*innen für Anästhesiologie und Intensivmedizin auf 55 Stunden abgeschlossen hat.
01.08.2023

Mit einiger Irritation mussten wir feststellen, dass die Generaldirektion des WiGev und die Personalvertretung – ohne Information der Betroffenen – eine Betriebsvereinbarung über die Verlängerung der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit gem. § 4 Abs. 4b KA-AZZG 1997 für alle Fachärzt*innen für Anästhesiologie und Intensivmedizin im WiGev auf 55 Stunden abgeschlossen haben.