null Ärzt*innen News (9. Dezember 2021)

Ärzt*innen News Banner

9. Dezember 2021


 

Standespolitik


Reminder: Parkpickerl-Kampagne

Corona


Pläne der Bundesregierung zu Impfpflicht und Impfbefreiungsattesten noch nicht fix


Welche Sicherheitsmaßnahmen darf ich in meiner Kassenordination von Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen verlangen?


Befragung Wiener Ärzt*innen Winter 2021/22


medinlive: "Wie gefährdet sind Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie?"


Relevante Informationen zu Corona - COVID-Testungen für Ärzt*innen und Ordinationspersonal - Ausgabe von Schutzausrüstungen

Fortbildung


Reminder: Workshop "Diabetes mellitus in der Praxis"


Reminder: WEBINAR "Gastrointestinale Probleme bei Kindern"


Reminder: Giftiger Dienstag "MMR & Co - Kinderimpfungen"


Workshop "Rund ums Insulin, verschiedene Therapieformen, Diabetes mellitus Typ 1"


Reminder: Workshop "Angeborene Stoffwechselerkrankungen inklusive Neugeborenenscreening"

Service


Grippeimpfstoff-Tauschplattform der Ärztekammer


Behandlung von Patient*innen im akuten Behandlungsfall - rechnen Sie Erste-Hilfe ab!


Ombudsstelle "Mobbing, Gewalt, Sexismus und Rassismus gegen Ärzt*innen"

Melange


Weihnachtliche Schattenspiel im Theatermuseum für Ärzt*innen mit Kindern ab 6 Jahren


Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

 

Standespolitik

   


Reminder: Parkpickerl-Kampagne

Wir dürfen Sie an die "Parkpickerl-Kampagne" der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien erinnern:

Die Forderung der Kampagne lautet: Ein Parkpickerl für Ordinationsinhaber*innen analog zu Gewerbebetrieben. Nur so können immobile Patienten rasch von ihren Vertrauensärzt*innen versorgt werden.

Wir stellen Ihnen dafür einen Unterschriftenfolder zum Download und Ausdruck zur Verfügung, den Sie in Ihrer Ordination für Ihre Patient*innen auflegen können und ersuchen Sie, Ihre Patient*innen darauf hinzuweisen.

Bitte senden Sie ausgefüllte Unterschriftenfolder eingescannt per E-Mail an mmmcGFya3BpY2tlcmxAYWVrd2llbi5hdA== oder senden Sie diese per Post an die Ärztekammer für Wien, Kurie niedergelassene Ärzte, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12.

Unter dem Motto "Damit wir Ihnen schneller zu Hause helfen können!" wollen wir die Wiener Patient*innen mobilisieren, dieses Anliegen zu unterstützen. Um im Bedarfsfall eines Hausbesuchs schneller bei den Patienti*nnen zu sein, ist es wichtig, dass der Privat-Pkw, mit dem Sie zur Visite fahren, auch im Bezirk Ihrer Ordination vor dieser parken darf. Sofern der Ordinationsbezirk nicht auch Ihr Wohnbezirk ist, ist das leider nicht möglich, weil Ordinationen - anders als jeder Gewerbebetrieb - von der Stadt Wien kein Parkpickerl erhalten. Motivieren Sie Ihre Patientinnen und Patienten, dieses Anliegen in derem eigenen Interesse zu unterstützen.

   


 

Corona

   


Pläne der Bundesregierung zu Impfpflicht und Impfbefreiungsattesten noch nicht fix

Wie heute bereits medial kolportiert, hat Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein den vorläufigen Entwurf zur geplanten Impfpflicht und damit einhergehend den Überlegungen zur Ausstellung von Impfbefreiungsattesten präsentiert. Wir weisen darauf hin, dass es sich dabei erst um einen Gesetzesentwurf handelt und die tatsächlichen Details noch ausverhandelt werden.
Die Ärztekammer hat, wie in den Ärzt*innen News am 7. Dezember 2021 berichtet, dazu die Forderung aufgestellt, dass derartige Atteste ausschließlich von Amts- und Kontrollärzt*innen ausgestellt werden dürfen. Diese Forderung ist nach wie vor aufrecht und die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) führt diesbezüglich auch noch Gespräche. Wir werden Sie selbstverständlich laufend weiter über die Gespräche mit dem Ministerium informieren.

   


   


Welche Sicherheitsmaßnahmen darf ich in meiner Kassenordination von Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen verlangen?

  • Für Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen gilt in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maskenpflicht!
  • Unter Bedachtnahme auf die konkreten Verhältnisse ist durch geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren, soweit dies organisatorisch und technisch möglich und zumutbar ist - damit sind strengere Vorgaben auch möglich (aber nicht verpflichtend):
    • Sie können jedenfalls einen 3G-Nachweis von Patient*innen verlangen - d.h. von ungeimpften Personen zumindest einen negativen Antigen-Test, dessen Abnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf; dieser kann auch beim Ordinationsbesuch direkt vor Ort angeboten und gemacht werden und ist auch mit der Sozialversicherung verrechenbar..
    • Bei geplanten Terminen können Ordinationen von ungeimpften Personen einen negativen PCR-Test zu verlangen, dessen Abnahme nicht länger als 48 Stunden zurückliegen darf.
      Dies entspricht auch der 2,5G-Regel, die die Sozialversicherung hier in ihren eigenen Einrichtungen in Wien fordert.

Erste-Hilfe-Fälle sind selbstverständlich von diesen Sicherheitsmaßnahmen ausgenommen.

Bitte informieren Sie Ihre Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen rechtzeitig bei Terminvereinbarung über die Sicherheitsmaßnahmen in Ihrer Ordination.

Hier finden Sie die FAQ des Sozialministeriums zu den G-Regeln.

   


   


Befragung Wiener Ärzt*innen Winter 2021/22

Ärzt*innen stehen im beruflichen Alltag vor immer mehr Herausforderungen. Die unerwartete Pandemie kam in den vergangenen fast zwei Jahren noch erschwerend hinzu. Im Auftrag der Ärztekammer für Wien findet eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts Pitters Trendexpert von Ärzt*innen zur aktuellen Situation auch hinsichtlich der Erwartungshaltung gegenüber der Ärztekammer statt. Die persönliche Einschätzung der Ärzt*innen ist dabei von großer Bedeutung und wir bitten Sie um Teilnahme, so Sie in der Stichprobenauswahl gezogen werden. Der Zeitaufwand beträgt nur wenige Minuten, die Antworten werden ausschließlich anonymisiert ausgewertet.

   


   


medinlive: "Wie gefährdet sind Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie?"

Schulen und Kindergärten haben auch im Lockdown geöffnet und mit Omikron ist eine völlig neue Virusmutation in Österreich angekommen. Nicht nur Eltern fragen sich: Wie gefährdet sind Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie? Wie wichtig ist die Impfung? Florian Götzinger, Leiter der kinderinfektiologischen Ambulanz und Kinderarzt an der Klinik Ottakring, gab in einem Vortrag im Rahmen der Wiener Medizinischen Tage der Ärztekammer für Wien einen Überblick. Auf www.medinlive.at können Sie die exklusive Story hier nachlesen.

   


   


Relevante Informationen zu Corona - COVID-Testungen für Ärzt*innen und Ordinationspersonal - Ausgabe von Schutzausrüstungen

Alle relevanten Informationen rund um Corona finden Sie unter folgenden Verlinkungen:

   


 

Fortbildung

   


Reminder: Workshop "Diabetes mellitus in der Praxis"

Diabetes mellitus: Was sagen die neuen Guidelines? Diagnosekriterien und Therapieziele sowie deren Umsetzung. Welche Therapie für welche Patient*innen? Substanzklassenspezifische Organprotektion (Niere Herz, Gefäße) - eine neue Ära des Diabetesmanagements ist angebrochen! Diagnose und Therapie der akuten Stoffwechselentgleisung.

Termin: Samstag, 11. Dezember 2021, 9.00 bis 14.00 Uhr
Dieser Workshop findet als Webinar statt!
Anmeldung

   


   


Reminder: WEBINAR "Gastrointestinale Probleme bei Kindern"

Die Kindergastroenterologie ist ein relativ junges Fach innerhalb der Kinder- und Jugendheilkunde. In den letzten 20 Jahren haben auf Grundlagen klinischer und translationeller Forschung basierende Erkenntnisse explosionsartig zugenommen und zu einem verbesserten Verständnis von Physiologie und von Krankheitsprozessen im Gastrointestinaltrakt von Kindern geführt. Dieses Seminar soll einen Überblick über wichtige kindergastroenterologische Probleme geben, mit denen sich niedergelassene Allgemeinmediziner*innen, Kinderärzt*innen und Turnusärzt*innen häufig konfrontiert sieht. Im Besonderen wird auf die akute Gastroenteritis, die chronische Obstipation, glutenabhängige Erkrankungen und chronische Bauchschmerzen bei Kindern und Jugendlichen eingegangen werden. Das Seminar bietet die Möglichkeit, wichtige kindergastroenterologische Neuigkeiten in Erfahrung zu bringen und über Fragen aus der Praxis eingehend zu diskutieren.

Termin: Samstag, 11. Dezember 2021, 9.00 bis 13.00 Uhr
Teilnahmelink

   


   


Reminder: Giftiger Dienstag "MMR & Co - Kinderimpfungen"

Am Dienstag, 14. Dezember 2021, findet um 15.30 Uhr ein "Giftiger Dienstag" statt, diesmal zum Thema "MMR & Co - Kinderimpfungen".
Um daran teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte hier (Webinar-ID: 927-324-643). Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.
Das Programm für das Wintersemester 2021/22 finden Sie hier.

   


   


Workshop "Rund ums Insulin, verschiedene Therapieformen, Diabetes mellitus Typ 1"

Dieser Workshop soll darüber informieren, wann der Umstieg auf eine Insulintherapie notwendig ist, wie man dabei vorgeht, welche Insulintherapie für wen geeignet ist und wie man ein Insulinschema erstellt. Ein Schwerpunkt wird auf Diabetes mellitus Typ 1 liegen. Von der funktionellen Insulintherapie über die neuesten technischen Möglichkeiten - Stichwort Insulinpumpen und Sensorsysteme.

Termin: Samstag, 18. Dezember 2021, 9.00 bis 15.00 Uhr
Ort: Ärztekammer für Wien, 1. Stock, Veranstaltungszentrum, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12
Anmeldung: mmmZm9ydGJpbGR1bmdAYWVrd2llbi5hdA==

   


   


Reminder: Workshop "Angeborene Stoffwechselerkrankungen inklusive Neugeborenenscreening"

Prinzip und Entstehung der angeborenen Stoffwechselerkrankungen, Häufigkeiten, Klassifikation der angewandten STW Erkrankungen, Erstanzeichen einer drohenden akuten metabolischen Krise, krankheitszuweisende Symptomkonstellationen, Früherkennung von Krankheiten, Pathophysiologie, Therapieoptionen nach State of the Art, Österreichisches Neugeborenenscreening aktualisiert.

Termin: Samstag, 18. Dezember 2021, 9.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Ärztekammer für Wien, 1. Stock, Veranstaltungszentrum, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12
Anmeldung: mmmZm9ydGJpbGR1bmdAYWVrd2llbi5hdA==

   


 

Service

   


Grippeimpfstoff-Tauschplattform der Ärztekammer

Niedergelassene Ärzt*innen, die im Rahmen der Gratis-Grippeimpfaktion der Stadt Wien Grippeimpfstoffdosen übrig und in der Ordination lagernd haben, können diese wieder bei der Ärztekammer für Wien abgeben, sofern diese nicht mehr verimpft werden. Wie auch im vergangenen Jahr organisieren und administrieren wir die Weitergabe an Kolleg*innen, die noch Bedarf haben.

Informationen für niedergelassene Ärzt*innen, die Grippeimpfstoffe zurückgeben möchten

  • Schreiben Sie bitte ein Mail an Herrn Ander unter mmmYW5kZXJAYWVrd2llbi5hdA== und geben Sie an, welchen Impfstoff und wie viele Dosen Sie an welchem Tag abgeben möchten.
  • Übergeben Sie die übriggebliebenen Impfstoffdosen bitte am vereinbarten Tag (frühestens ist dies einen Tag nach Ihrer Kontaktaufnahme möglich) während der Öffnungszeiten an unseren Mitarbeiter*innen in der Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien (Ausgabeort der Schutzausrüstung).

Beachten Sie Folgendes beim Transport:

  • Bei Verwendung einer Kühlbox ist darauf zu achten, dass die Kühlakkus nicht direkt am Impfgut anliegen.
  • Bei winterlichen Temperaturen ist auch ein Transport mit Lagerung im Kofferraum ohne Kühlbox möglich. In der Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien steht ein Kühlschrank für die sachgerechte Zwischenlagerung zur Verfügung.

Informationen für niedergelassene Ärzt*innen, die zurückgegebene Grippeimpfstoffe erhalten möchten

Es können ausschließlich jene Ärzt*innen Impfstoffe beziehen, die zur Teilnahme am Gratis-Grippeimpfprogramm der Stadt Wien bzw. am Kinderimpfprogramm des Bundes angemeldet sind.

  • Bei Interesse schreiben Sie bitte ein Mail an Herrn Ander unter mmmYW5kZXJAYWVrd2llbi5hdA== und geben Sie an, welchen Impfstofftyp und wie viele Impfstoffdosen Sie benötigen.
  • Sie werden in die Evidenzliste nach dem Prinzip "first come, first serve" aufgenommen und verständigt, sobald Impfstoffdosen für Sie zur Abholung in der Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien zur Verfügung stehen.
    Beachten Sie bei Abholung der Impfstoffdosen bitte die Transporthinweise (siehe oben)!
   


   


Behandlung von Patient*innen im akuten Behandlungsfall - rechnen Sie Erste-Hilfe ab!

Patient*innen, welche Ihre Ordination im dringenden Behandlungsfall aufsuchen und welche im selben Quartal bereits eine*n andere*n fachgleiche*n Vertragsärzt*in konsultiert haben, können durch das Stecken eines Erste-Hilfe-Falles trotzdem über die Sozialversicherungsträger verrechnet werden. Dadurch ersparen Sie sowohl sich selbst als auch den betroffenen Patient*innen viel Zeit und Mühe, welche sonst für die "Entsperrung" der e-Card aufgewendet werden müsste.
Die Dringlichkeit der Behandlung sollten Sie in diesen Fällen ausführlich dokumentieren, um sie bei etwaigen Rückfragen seitens der Sozialversicherungsträger entsprechend begründen zu können.

   


   


Ombudsstelle "Mobbing, Gewalt, Sexismus und Rassismus gegen Ärzt*innen"

Besonders in dieser herausfordernden Zeit dürfen wir erneut darauf hinweisen, dass die Ombudsstelle für die Bereiche Mobbing, Gewalt, Sexismus und Rassismus gegen Ärztinnen und Ärzte der Ärztekammer für Wien weiterhin gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung steht. Sollten Sie sich in Ihrem derzeit mehr als anspruchsvollem ärztlichen Arbeitsalltag von Mobbing, Gewalt, Sexismus und Rassismus betroffen fühlen, wenden Sie sich an mmmb21idWRzc3RlbGxlQGFla3dpZW4uYXQ=.

Zu jedem Zeitpunkt wird dabei seitens der Ärztekammer selbstverständlich absolute Anonymität und Diskretion zugesichert. Weitere Informationen zur Ombudsstelle für die Bereiche Mobbing, Gewalt, Sexismus und Rassismus finden Sie hier.

   


 

Melange

   


Weihnachtliches Schattenspiel im Theatermuseum für Ärzt*innen mit Kindern ab 6 Jahren

Das weihnachtliche Schattenspiel im Wiener Theatermuseum ist bereits zur Tradition geworden und wird sich heuer mit dem wunderschönen alten Märchen "Dornröschen, wach auf" präsentieren.
Die Einladung zur diesjährigen Veranstaltung gilt exklusiv für alle Wiener Ärzt*innen mit Kindern ab 6 Jahren.

Termin: Samstag, 18. Dezember 2021, 14.00 Uhr
Ort: Wiener Theatermuseum, Palais Lobkowitz, 1010 Wien, Lobkowitzplatz 2
Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an der Veranstaltung für Erwachsene nur unter Vorlage eines gültigen 1G-Regel-Nachweises (vollständig geimpft oder genesen mit einer Impfung) plus gültigen PCR-Test und für Kinder unter Vorlage eines gültigen Ninja-Passes möglich ist. Da wir aufgrund der Sicherheitsbestimmungen im Falle einer Corona-Erkrankung alle Teilnehmer*innen kontaktieren müssen, bitten wir höflich, das Anmeldeformular wahrheitsgetreu und vollständig auszufüllen. Wir bitten auch um Verständnis, dass nicht angemeldete Personen an der Veranstaltung leider nicht teilnehmen können. Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass nach den aktuellen Richtlinien der Regierung unter Voraussetzung des 1G-Nachweises keine Maskenpflicht in Innenräumen besteht. Dennoch ersuchen wir, dass Erwachsene eine FFP-Maske und Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Rahmen der Veranstaltung entstehenden Fotos auf der Internetseite der Ärztekammer sowie in anderen Medien (Bücher, Zeitschriften, etc.) veröffentlicht werden dürfen.

   


Die Ärzt*innen News sind eine elektronische Publikation des Verlags der Ärztekammer für Wien | Abteilung Neue Medien | Redaktion: Pressestelle | E-Mail: mmmcHJlc3Nlc3RlbGxlQGFla3dpZW4uYXQ= | 1010 Wien | Weihburggasse 10-12 | Web: www.aekwien.at


Alle Texte und Daten unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit Quellenangabe weiterverwendet werden.
Newsletter abmelden




Kontakt Öffnungszeiten
   
Tel: +43 1 51501-0 Montag - Mittwoch:
Fax: +43 1 51501-1209 08:00 - 16:00 Uhr
E-Mail: mmmYWVrd2llbkBhZWt3aWVuLmF0  Donnerstag:
  08:00 - 18:00 Uhr
Kontaktformular Freitag:
  08:00 - 14:00 Uhr