Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

 

Grippesaison: 309 Kinder dank Wiener Kinderärzteinitiative an erstem Wochenende behandelt
Die Grippewelle steuert auf ihren Höhepunkt zu und in Wien wird darauf mit verlängerten Ordinationszeiten am Wochenende reagiert: Drei Kinderärzte hatten am letzten Samstag und Sonntag in der Zeit von 10.00 bis 15.00 ihre Ordinationen geöffnet. Das neue Angebot wurde von mehr als 300 kleinen Patientinnen und Patienten und ihren Familien sehr gut in Anspruch genommen.
Die offenen Kinderarztordinationen ersparten Eltern und ihren Kindern damit die teils langen Wartezeiten in den Spitalsambulanzen und zeigten die Notwendigkeit eines solchen Angebots für die Kinder in Wien: Denn besonders Kinder und Jugendliche sind während der Grippe- und Erkältungszeit betroffen. Da die Kinder nach den Weihnachtsferien wieder in den Schulen und Kindergärten zusammenkommen, ist das Ansteckungsrisiko besonders hoch. Das neue Modell, das die Wiener Ärztekammer gemeinsam mit der Stadt Wien und der Wiener Gebietskrankenkasse initiiert hat, ist derzeit auf zehn Wochen begrenzt. Nächstes Wochenende haben Kinderärzte in Wien Ottakring, Donaustadt und Liesing geöffnet. Die genauen Adressen sind auf der Homepage der Wiener Ärztekammer unter folgendem Link abrufbar. Außerdem gibt der Ärztefunkdienst unter der Telefonnummer 141 Auskunft und hilft auch bei medizinischen Fragen weiter.


Ordinationsbesuche Behandlungsökonomie WGKK
Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) hat uns aktuell informiert, dass derzeit wieder Ordinationsbesuche von Mitarbeitern der Abteilung Behandlungsökonomie (MBÖ) der WGKK nach telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Gegenwärtig werden von der Abteilung MBÖ die Fachgruppen Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kinder- und Jugendheilkunde sowie Innere Medizin kontaktiert. Bei den 15-minütigen Beratungsgesprächen geht es diesmal um das Thema richtiger Einsatz von Antibiotika. Grundsätzlich gibt es keine Hinweise, dass im Rahmen dieser Gespräche Vorwürfe eines unökonomischen Handelns zu befürchten sind. Sollten die Gespräche jedoch aus Ihrer Sicht einen unangenehmen Verlauf nehmen, ersuchen wir um Rückmeldung an die Kurie niedergelassene Ärzte.


Österreichischer Impfplan 2018
Wir wurden von der Österreichischen Ärztekammer darüber informiert, dass ein neuer Impfplan des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) vorliegt. Sie können den Impfplan unter folgendem Link abrufen. Informationsbroschüren zum Thema "Impfplan 2018" können Sie beim kostenlosen Broschüren-Service des BMG unter folgendem Link anfordern.


Aktuelle Honorarordnung und Zusatzvereinbarung der VAEB
Wir dürfen Sie auf die aktuelle Honorarordnung der VAEB (Stand 1.5.2017) sowie die 11. Zusatzvereinbarung aufmerksam machen. Beide Dokumente sind ab sofort auf unserer Website verfügbar.


Informationen zum Gesundheitsberuferegister
Das Gesundheitsberuferegister ist ein Verzeichnis, in dem Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der gehobenen medizinisch-technischen Dienste registriert werden müssen.
Betroffen sind folgende Berufsgruppen:

  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Pflegefachassistenten (PFA)
  • Pflegeassistenten (PA)
  • Physiotherapeuten
  • Biomedizinische Analytiker
  • Radiologietechnologen
  • Diätologen
  • Ergotherapeuten
  • Logopäden
  • Orthoptisten

Die Registrierung ist eine Voraussetzung für die Ausübung des jeweiligen Gesundheitsberufes. Für alle anderen Berufsgruppen (z.B. medizinische Assistenzberufe wie Ordinationsassistenz) gilt diese Registrierungspflicht nicht.
Seit 1.1.2018 muss der Dienstgeber der betreffenden Gesundheitsberufe bei jeder Neuanmeldung zur Sozialversicherung auch die Meldung des jeweiligen Gesundheitsberufes mittels ELDA durchführen. ELDA (www.elda.at) ist ein Programm zum elektronischen Datenaustausch der Dienstgeber und Steuerberater mit den österreichischen Gebietskrankenkassen, mit welchem bereits bisher die Sozialversicherungsmeldungen elektronisch an die Gebietskrankenkassen übermittelt wurden. Für die Meldung der Gesundheitsberufe wird in ELDA ein eigenes Formular bereitgestellt. Sollte eine solche Meldung bei neuen Dienstnehmern der betreffenden Gesundheitsberufe bis jetzt noch nicht erfolgt sein, so ist diese umgehend mittels dem in ELDA zur Verfügung gestelltem Formular nachzuholen. Eine Meldeverpflichtung seitens des Dienstgebers für Berufsangehörige, die bereits vor dem 1.1.2018 angestellt wurden, besteht nicht, es ist jedoch möglich, dies im Rahmen einer Änderungsmeldung ebenfalls zu melden.
Auch eine Abmeldeverpflichtung nach Berufsbeendigung besteht für den Dienstgeber nicht.

Folgende Daten sind im Rahmen der Meldung an den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger vom Dienstgeber bekannt zu geben:

  • Vor- und Familiennamen, gegebenenfalls Geburtsname
  • akademische Grade
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Hauptwohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthalt
  • Dienstgeber und Dienstort(e)

Die Meldung kann - wie auch die Sozialversicherungsmeldung - selbstverständlich auch über den Steuerberater erfolgen. In so einem Fall empfehlen wir, dieses Rundschreiben an diesen weiterzuleiten. Die Meldeverpflichtungen des Dienstgebers entbinden den Angehörigen des jeweiligen Gesundheitsberufes nicht von dessen eigener Melde- und Registrierungspflichten nach diesem Bundesgesetz.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an recht@aekwien.at.


Restplätze: Seminar für Lehrpraxisbetreiber
Das Referat für Lehrpraxis und Arztprüfung der Ärztekammer für Wien lädt zum nächsten Lehrpraxis(gruppen)leiterseminar am 29. Jänner 2018. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Link.
Es sind noch einige Restplätze verfügbar - bei Interesse bitten wir um Anmeldung bei Frau Rozsenich per E-Mail.
Die Veranstaltung ist mit 4 Punkten für das DFP approbiert.
Zeit: Montag, 29. Jänner 2018, 18.00 Uhr
Ort: Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, 1. Stock, Veranstaltungszentrum, Saal 3 - Gabriele Possanner


Gruppenpraxisseminar der Wiener Ärztekammer
Das Referat für Gruppenpraxen der Ärztekammer für Wien lädt zum Seminar über die verschiedenen Aspekte einer Gruppenpraxis. Sprechen werden Erik Randall Huber, Thomas Holzgruber, Iris Kraft-Kinz, Matthias Cerha, Dieter Budinsky, Wolfgang Mückstein und Andreas Brezina. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten. Die Veranstaltung ist mit 6 Sonstigen Punkten für das DFP approbiert.
Zeit: Montag, 12. Februar 2018, 17.00 Uhr
Ort: Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, 1. Stock, Veranstaltungszentrum, Saal 3 - Gabriele Possanner 

 


Wir sind für Feedback, Wünsche und Anregungen stets offen.


Diese bitte an: kurie.ng@aekwien.at

Mit kollegialen Grüßen
Ihre Kurie niedergelassene Ärzte