Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

 

Unterstützen Sie uns - Zeigen wir gemeinsam die eklatanten Lücken in den Wiener Spitälern auf
Auf Basis der rezent durchgeführten Spitalsärzte-Umfrage "Sparen kann Ihr Leben kosten" hat die Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien auf die eklatanten Missstände in den Wiener Spitälern hingewiesen. Wie prekär die Situation tatsächlich ist, konnte anhand Ihrer Unterstützung ausführlich belegt werden.

Die Ergebnisse sind alarmierend: Im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2018 hat sich eine deutliche Verschlechterung hinsichtlich Arbeitsverdichtung und Personalmangel gezeigt. Für 86 Prozent der Ärztinnen und Ärzte hat sich die Arbeit in den letzten Jahren deutlich verdichtet, im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) sehen das bereits neun von zehn Kolleginnen und Kollegen so. Dies hat auch Auswirkungen auf die Patientenbetreuung und so empfinden knapp 82 Prozent im KAV, dass sie zu wenig Zeit für ihre Patientinnen und Patienten haben. Grund dafür ist nicht nur der immer größere Personalmangel unter uns Ärztinnen und Ärzten, sondern auch die Vielzahl an Verwaltungsaufgaben sowie der Mangel an Pflegepersonal.

Weitere Ergebnisse der Umfrage können Sie hier nachlesen.

Es gilt, die Politik wachzurütteln - dies dürfte mit der Forderung nach einem Krisengipfel für Wiens Spitäler gelungen sein, da sich das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker umgehend mit der Ärztekammer in Verbindung gesetzt und zeitnahe Gesprächsbereitschaft signalisiert hat. Helfen Sie uns, durch Ihre Hinweise eine starke Verhandlungsbasis zu schaffen. Melden Sie jetzt Ihre konkreten akuten Probleme am Arbeitsplatz an 144@aekwien.at.

An dieser Stelle möchten wir uns für die bereits eingelangten E-Mails bedanken - alle Anliegen werden selbstverständlich völlig vertraulich behandelt.

Lassen Sie uns gemeinsam für ein besseres Gesundheitssystem eintreten und unsere Spitäler retten, wie Ihnen auch in diesem Video erklärt wird.


Führung der Facharztbezeichnung Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
Wir möchten Sie darüber informieren, dass die derzeitige Übergangsbestimmung in der ÄAO 2015, welche vorsieht, dass Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, die nachweislich ein Diplom "Psychotherapeutische Medizin" der Österreichischen Ärztekammer erworben oder eine Eintragung in die Psychotherapeutenliste gemäß Psychotherapiegesetz, BGBl. Nr. 361/1990, erlangt haben, nach Eintragung in die Ärzteliste berechtigt sind, die Sonderfachbezeichnung Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin zu führen, mit 31. Mai 2019 ausläuft.

Derzeit laufen bereits Gespräche zwischen der Österreichischen Ärztekammer und dem Gesundheitsministerium, um eine Verlängerung der Frist bis 31. Mai 2027 zu erwirken, wobei wir davon ausgehen, dass das Ministerium einer Fristverlängerung zustimmen wird, da dies mehrfach seitens des BMASGK betont wurde. Nähere Details liegen leider noch nicht vor, wir informieren Sie selbstverständlich, sobald uns diese vorliegen.

Alternativ wird sich die Österreichische Ärztekammer eine entsprechende andere Möglichkeit zur Erlangung des Facharzts für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin überlegen.


Patienteninformationsplakat zu erweiterten Öffnungszeiten bei Kinderärzten im Mai 2019
Wie wir bereits informiert haben, werden seit 5. Jänner 2019 in Wien an allen Wochenenden und Feiertagen Kinderarztordinationen geöffnet sein. Zur Information stellt die Ärztekammer für Wien auch im Mai wieder Plakate über die erweiterten Öffnungszeiten der Ordinationen sowie Gruppenpraxen für Kinder- und Jugendheilkunde zur Verfügung. Die elektronische Version der Plakate ist unter folgendem Link für Sie abrufbar. Die Plakate wurden den Kinderabteilungen bzw. -ambulanzen bereits zugeschickt.

Die Adressen der diensthabenden Ordinationen sind auch online auf der Website der Ärztekammer für Wien jederzeit abruf- sowie ausdruckbar und werden laufend unter www.aekwien.at/kinder aktualisiert. Sollten Sie auf das erweiterte Angebot verweisen, bitten wir dringend, die jeweils unterschiedlichen Öffnungszeiten der Ordinationen zu beachten.


Wir sind für Feedback, Wünsche und Anregungen stets offen.
Diese bitte an: kurie.ang@aekwien.at.

Mit kollegialen Grüßen

Ihre Kurie angestellte Ärzte