Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!
 

KH Nord: Ärztekammer befürchtet "Personalchaos"
Mit Entsetzen beobachtet die Ärztekammer die derzeitigen Organisations- und Personalpläne des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) in puncto Krankenhaus Nord. Die Kurie angestellte Ärzte bezeichnet die ihr vorliegenden Berechnungen dabei als "schlichtweg falsch". Laut Berechnungen der Kurie fehlt derzeit im Krankenhaus Nord mehr als jeder vierte Arzt. Es ist uns daher ein Anliegen, dass das Krankenhaus Nord im Sinne unserer Patientinnen und Patienten ausreichend ausgestattet und besetzt wird. Allerdings benötigt es dafür auch eine korrekte Personalbedarfsplanung.

Mehr Informationen dazu können Sie auf medinlive hier nachlesen.


Ärztekammer begrüßt Parlamentsbeschluss zu Sonderklasse
Der Gesundheitsausschuss des Nationalrates hat kürzlich eine Novelle zum Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetz (KAKuG) beschlossen, die nun auch im Nationalrat abgesegnet wurde. Damit werden Sonderklassegebühren für jene ambulanten Spitalsleistungen ermöglicht, die bisher stationär durchgeführt wurden. Die Ärztekammer zeigt sich erleichtert, dass bei einer sehr emotionalen Debatte am Ende des Tages die Sachargumente gezählt haben.
 
Mehr Informationen dazu können Sie auf medinlive hier nachlesen. 

Ärztekammertag: Resolution zu Telemedizin und e-Health
Die Vollversammlung der Österreichischen Ärztekammer hat vor Kurzem im Rahmen des 138. Ärztekammertages eine Resolution zu den Themenfeldern Telemedizin und eHealth verabschiedet. Der digitale Wandel kennt keine Grenzen - weder nationale, noch berufsbezogene. Für das Gesundheitswesen bedeutet das eine rapide zunehmende Bedeutung von Themenfeldern wie Telemedizin und eHealth. Telemedizin wird in der Resolution positiv bewertet, etwa im Hinblick auf digitales Monitoring und Onlinekontakte im Rahmen von Diagnose und Therapie. Der unmittelbare Arzt-Patientenkontakt ist nach wie vor der Gold-Standard, es können Onlinekontakte diese unmittelbare Arzt-Patientenbeziehung in der Regel nicht ersetzen, jedoch macht es in einzelnen Anwendungsgebieten durchaus Sinn, telemedizinische Methoden zur Anwendung zu bringen.

Mehr Informationen dazu können Sie auf medinlive hier nachlesen. 

 

 


Wir sind für Feedback, Wünsche und Anregungen stets offen.
Diese bitte an: kurie.ang@aekwien.at.

Mit kollegialen Grüßen

Ihre Kurie angestellte Ärzte