Themenübersicht alphabetisch

null Schutzausrüstung - Verteilung

Seit Monaten verteilt die Ärztekammer für Wien weitere Schutzausrüstung an alle Wiener niedergelassenen Ärzt*innen. Wir wollen an dieser Stelle nochmals betonen, dass uns die Schutzausrüstung dank der sehr guten Kooperation mit der Stadt Wien von dieser für die niedergelassenen Ärzt*innen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. 

Die Verteilung findet im Hof unseres Lagers in der Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien (gegenüber der Herz-Jesu-Kirche) statt.


22.09.2020
Neuerungen bei der Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung

Wir dürfen Sie darüber informieren, welche Mitglieder der Ärztekammer für Wien sich in der Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien wöchentlich – einmal pro Person – persönliche Schutzausrüstung abholen:

  • Niedergelassene Ärzt*innen
  • Betriebsärzt*innen
  • Schulärzt*innen
  • Wohnsitzärzt*innen
  • Angestellte Ärzt*innen bei niedergelassenen Ärzt*innen
  • Lehrpraktikant*innen bei niedergelassenen Ärzt*innen

Eine Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen – also zB Niederlassung und Schulärzt*in – berechtigt nur zum Bezug eines „Sackerls“.

Bitte den Ärzteausweis oder eine Kopie mitbringen und vorzeigen.

Ab Oktober wird Schutzausrüstungen auch an Freitagen ausgegeben. Folgende Öffnungszeiten gelten ab Anfang Oktober:

  • Montag bis Mittwoch: 7.00 bis 16.00 Uhr
  • Donnerstag: 7.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag: 7.00 bis 14.00 Uhr

Was wird konkret ausgegeben?

  • Die ausgegebene Schutzausrüstung ist grundsätzlich abhängig von der aktuellen Versorgungslage. Ab Freitag findet sich jede Woche die Information, was in der kommenden Woche ausgegeben wird, auf der Website der Ärztekammer für Wien bzw. verlinkt in den Ärzt*innen News.
  • Schutzanzüge werden - auf Grund der aktuellen Empfehlungen für Schutzausrüstung - nur auf Nachfrage ausgegeben. Bitte scheuen Sie sich nicht, zu fragen.
  • OP-Kittel sind auf Grund der geringen Nachfrage nur in kleinen Stückzahlen in den Wochenpaketen beigegeben. Wenn Sie mehr benötigen, fragen Sie bitte nach.
  • Plastikschürzen werden durch den Wiener Krisenstab in unterschiedlichen Mengengebinden geliefert. Sollten Sie mehr Stück benötigen, als Sie bei der Abholung standardmäßig angeboten bekommen, fragen Sie bitte nach.

Ab nächster Woche findet eine Umstellung beim ausgegebenen Desinfektionsmittel statt. Das in den letzten Monaten verteilte Flächen- und Händedesinfektionsmittel wird durch folgende Produkte ersetzt:

  • Händedesinfektion: 1-Liter-Flaschen Alcoman
  • Flächendesinfektion: Medizid Rapid+ Dose (150 Stück) bzw. in weiterer Folge Medizid Rapid+ Nachfüllpack (150 Stück) - die Eimer/Dosen werden einmalig ausgeben und in weiterer Folge ist geplant, dass Sie wöchentlich ein Nachfüllpack bekommen.
  • Die Restbestände des bisherigen Hände- und Flächendesinfektionsmittel bekommen Sie ab nächster Woche auf Nachfrage bei der Ausgabestelle.

Ausgabe von Schutzausrüstung im Rahmen der Covid-19-Testungen in der Hafengasse 1A.

  • Personen, die sich in der Fastlane der Ärztekammer für Wien in der Hafengasse 1A (1030 Wien) testen lassen, müssen sich die Schutzausrüstung - sofern sie dies wollen - direkt bei der Testung mitnehmen. Es stehen ausreichend "Sackerl" vor Ort zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis, dass Personen am Tag der Testung das Ausgabelager nicht betreten dürfen.

Hinweis zur Ausgabe von Schutzausrüstungen

Wir weisen darauf hin, dass ab sofort bei allen Personen, die zur Ausgabe der Schutzausrüstung für niedergelassene Ärzt*innen in den dritten Bezirk (Landstraßer Hauptstraße 138, 1030 Wien - gegenüber der Herz-Jesu-Kirche) kommen, die Körpertemperatur gemessen wird. Personen mit einer Körpertemperatur ab 37,5 Grad Celsius oder Personen, die das Messen der Körpertemperatur verweigern, wird ausnahmslos der Einlass zur Ausgabe der Schutzausrüstung verwehrt. Ebenso wird diesen Personen keine Schutzausrüstung auf der Straße ausgehändigt. Wir bitten Sie im Sinne der Gesundheit der Ärzt*innen sowie der Mitarbeiter*innen um Ihr Verständnis.


Auf Grund der steigenden COVID-19-Zahlen konnten wir erreichen, dass wir aktuell eine größere Stückzahl an Persönlicher Schutzausrüstung verteilen können. Sollten Sie nicht alles brauchen, empfehlen wir den Aufbau eines kleinen individuellen Vorrates.

Pro Ärzt*in ist eine Abholung pro Woche zu folgenden Zeiten möglich:
Montag, 21. September 2020, 7.00 - 16.00 Uhr
Dienstag, 22. September 2020, 7.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch, 23. September 2020, 7.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag, 24. September 2020, 7.00 - 18.00 Uhr

An Freitagen gibt es KEINE Ausgabe von Schutzausrüstung, es finden nur CoV-Testungen statt!

Ausgegeben wird einmalig pro Ärzt*in dieser Woche (niedergelassene Kassenärzt*innen, die angestellte Ärzt*innen beschäftigen, erhalten entsprechend mehr Schutzausrüstung):

  • 70 CPA-/FFP2-Masken
  • 100 OP Masken

  • 3 Stück Einmalkittel

  • 1 Packung Handschuhe

  • 1 Schutzbrille

  • Einweg-Plastikschürzen (auf Grund der unterschiedlichen Verpackungsgrößen sind die Schürzen nicht in den vorgepackten „Sackerl“ sondern liegen zur Mitnahme auf. Von Seiten des Referates für Persönliche Schutzausrüstung wird die Verwendung von Plastikschürzen bei Corona-Verdachtsfällen empfohlen).

  • Optional: Befüllung der bereits ausgegebenen (leeren) 5-Liter-Gebinde oder 1-Liter-Gebinde mit Kombi-Desinfektionsmittel für Fläche und Hände. Bitte nur Originalgebinde in gereinigtem, aufbereitetem Zustand mitnehmen

Auf Grund der aktuellen Empfehlungen werden Schutzanzüge nur mehr auf Wunsch ausgegeben. Sie können sich gerne an die Mitarbeiter*innen der Ausgabestelle wenden, dann bekommen Sie bis auf weiteres bis zu drei Schutzanzüge wöchentlich.


In Hinblick auf eine drohende 2. Corona-Welle im Herbst 2020 empfehlen wir einen sparsamen Umgang mit den bisher ausgegebenen FFP2-Masken. Für den normalen Ordinationsalltag reichen OP-Masken.

Hinweis: Wir bemühen uns, so gut es geht alle Wiener Ordinationen regelmäßig mit den nötigen Schutzausrüstungen zu versorgen, bitten Sie aber um Verständnis, dass wir nicht immer zu 100 Prozent garantieren können, dass alle Schutzausrüstungen auch permanent zur Ausgabe bereitstehen. Wir sind hier überwiegend von Zuteilungen der Stadt Wien und Schenkungen abhängig. Im Falle von temporären Engpässen oder wenn Sie subjektiv der Meinung sind, nicht ausreichend Schutzausrüstung zu haben, ersuchen wir Sie, gegebenenfalls auch selbst Schutzausrüstungen nachzukaufen.

Wichtig zu berücksichtigen:

  • Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Ausgabe nur gegen Vorlage des Ärzteausweises erfolgen kann.

  • Sollten Sie eine Abholung durch Dritte veranlassen, bitte eine Ausweiskopie mitgeben.

  • Jede*r niedergelassene Ärzt*in kann einmal (1x) pro Woche ein Wochenkontingent an Schutzausrüstung abholen. Falls in der Vorwoche kein Kontingent abgeholt wurde, kann dies in der laufenden Woche NICHT zusätzlich mitgenommen werden.

  • Gruppenpraxen haben die Möglichkeit ein Gesamtpaket abzuholen.

Vertretungsärzt*innen ohne Niederlassungsmeldung bekommen die Masken von den zu vertretenden Kolleg*innen.

SARS-CoV-2-News: Archiv